Ambulant betreutes Wohnen

Das Immanuel Haus Molkenberg bietet Ambulant betreutes Wohnen für Menschen mit einer Abhängigkeitserkrankung, psychischen Erkrankung oder geistigen Beeinträchtigung.

Wir möchten Ihnen in Ihrer ganz individuellen Lebenslage begegnen und Sie bei der Bewältigung der unterschiedlichen Herausforderungen Ihres Alltags unterstützen. Dazu gehören für uns Respekt und Akzeptanz Ihrer persönlichen Lebenssituation, in der Ihre Sorgen, Hoffnungen und Bedürfnisse im Mittelpunkt stehen. Gemeinsam mit Ihnen möchten wir Ihre Fähigkeiten und Interessen für ein selbstbestimmtes, unabhängiges und sinnerfülltes Leben erkennen oder wieder entdecken.

Wenn Sie in Fürstenwalde oder in der unmittelbaren Nähe von Fürstenwalde wohnen, können wir Ihnen unsere Dienste zur Verfügung stellen.

Was wollen wir gemeinsam erreichen?

  • Sie lernen, Ihre eigene Beeinträchtigung zu verstehen, anzuerkennen und zu akzeptieren
  • Sie entwickeln oder entdecken Fähigkeiten und Interessen wieder, um sich Ihren eigenen Stärken zuwenden
  • Sie erlangen die Fähigkeit, Ihren eigenen Alltag selbstbestimmt und unabhängig zu meistern
  • Sie erringen eine bestmögliche Teilhabe am gesellschaftlichen Leben in der Gemeinschaft, mit Freunden, in Ihrem persönlichen Umfeld.
  • Sie gewinnen lebenspraktische Fertigkeiten, wie z.B. im Umgang mit Geld, bei der Haushaltsführung und Gesundheitspflege sowie der Bewältigung von Behördengängen
  • Sie erhalten Unterstützung bei der Entwicklung tragfähiger abstinenzorientierter Lebens- und Arbeitsperspektiven

Unsere Werte

Als Basis unseres Handelns dienen die Werte der Immanuel Diakonie:
  • Immanuel (hebräisch für „Gott mit uns“)
  • Fürsorge
  • Gerechtigkeit
  • Erfolgsorientierung
  • Teamgeist

Mehr zu unseren Werten und was konkret dahinter steckt, sehen Sie auf der „Werte-Seite“ der Immanuel Diakonie

 

Unser Handlungsansatz

Unser Handlungsansatz folgt der Lebenswelt- bzw. Alltagsorientierung nach Hans Thiersch.

Unsere methodischen Vorgehensweisen

Das Casemanagement fokussiert sich auf die Hilfeleistung, die individuell auf die Bedürfnisse in jedem einzelnen Fall über einen bestimmten Zeitraum gemeinsam organisiert wird. Die Ressourcenorientierung beschreibt das Ziel, die Stärken, Fähigkeiten und Werte eines Menschen zu erkennen und zu nutzen. Das Empowerment definiert Maßnahmen und Strategien, die die Selbstbestimmung und das eigenverantwortliche Handeln eines Menschen bestärken.

Das Normalisierungs- und Selbstbestimmungsprinzip beinhaltet u.a. den partnerschaftlichen, respektvollen Umgang miteinander; unabhängig von einer geistigen, körperlichen oder psychischen Beeinträchtigung, sowie die Förderung der Selbstbestimmung und Eigenständigkeit.

Was bedeutet das für Sie?

  • Wir nehmen uns Zeit, mit Ihnen zu reden und Ihnen zuzuhören.
  • Wir helfen Ihnen bei der Alltagsbewältigung im Haushalt, bei der Gesundheitspflege, beim Einkaufen, bei der Sicherung Ihrer Mobilität und beim Umgang mit Ihren Finanzen.
  • Wir unterstützen Sie bei behördlichen und ähnlichen Angelegenheiten, insbesondere bei denen, die Ihrer Existenzsicherung dienen.
  • Wir sind bei der Bewältigung Ihrer Erkrankung und in Krisensituationen an Ihrer Seite.
  • Wir beraten Sie hinsichtlich Ihrer familiären und freundschaftlichen (sozialen) Kontakte, etwaiger Konfliktbewältigungen und Beschäftigungen.
  • Wir entwickeln gemeinsam mit Ihnen Perspektiven.

Was sind unsere Rahmenbedingungen?

  • Die Betreuung erfolgt auf der Grundlage des § 53 SGB XII (Eingliederungshilfe).
  • Sie haben Ihren Wohnsitz in der Stadt Fürstenwalde oder den angrenzenden Gemeinden.
  • Sie müssen über eine eigene Wohnung verfügen.
  • (Im Einzelfall stellen wir Wohnungen in Fürstenwalde direkt im Ortsteil Molkenberg zur Verfügung, die Sie als Hauptmieter anmieten können. Das Mietverhältnis besteht unabhängig vom Betreuungsumfang und kann auf Wunsch lebenslang gewährt werden.)
  • Wir benötigen Ihre Bereitschaft zur Zusammenarbeit.

Wen können wir betreuen?

  • Erwachsene, die durch langjährigen Konsum von Suchtmitteln und den daraus erwachsenen Problemlagen Schwierigkeiten bei einer selbstständigen, abstinenten Lebensgestaltung haben.
  • Männer und Frauen, die vor Beginn des ambulant betreuten Wohnens andere Betreuungsmaßnahmen, wie z.B. Wohnstätten oder therapeutische Langzeiteinrichtungen in Anspruch genommen haben.
  • unser Angebot steht auch den Menschen zur Verfügung, die zum ersten Mal Unterstützung in Anspruch nehmen möchten, weil sie sich eine Veränderung ihrer gegenwärtigen Situation wünschen und ein Leben ohne Suchtmittel anstreben.
  • Erwachsene mit einer chronischen psychischen Erkrankung oder Störung wie Schizophrenie, affektive und schwere neurotische Störungen oder Persönlichkeitsstörungen.
  • Männer und Frauen mit geistigen Beeinträchtigungen

Unsere Netzwerke

Wir arbeiten intensiv und eng zusammen mit:
  • Ämtern, Behörden und Institutionen, z.B. dem Amt für Grundsicherung, der Agentur für Arbeit, dem Jobcenter, verschiedenen Beratungsstellen und sozialen Einrichtungen
  • Medizinischen und fachärztlichen Einrichtungen
  • Werkstätten für Menschen mit Behinderungen
  • Betreuungsvereinen
  • Freizeiteinrichtungen

An wen können Sie sich wenden?

Birgit Strohbach
T: 0162 2078183
F: 03361 749747
molkenberg@immanuel.de

 
 
 
Seite drucken
 
Alle Informationen zum Thema

Ansprechpartner

  • Anita Drawer
    Einrichtungsleiterin Immanuel Haus Molkenberg

    Immanuel Haus Molkenberg
    Molkenberg 31 A
    15517 Fürstenwalde/ Spree
    T 03361 2311
    F 03361 760054
    E-Mail senden
    vcard herunterladen

  • Birgit Strohbach
    Ansprechpartnerin ambulant betreutes Wohnen

    Immanuel Haus Molkenberg
    Molkenberg 31 A
    15517 Fürstenwalde/ Spree
    T 0162 2078183
    F 03361 74974
    E-Mail senden
    vcard herunterladen

Direkt-Links