Aktuelle Nachrichten

22.06.2020

Endlich wieder tierischer Besuch möglich

Im Haus AGAPE des Immanuel Suchthilfeverbundes Guben finden nach einer Pause wegen der Corona-Krise wieder besondere Begegnungen zwischen den Bewohnerinnen und Bewohnern mit Therapiehunden statt.

Endlich können die Bewohnerinnen und Bewohner den tierischen Besuch wieder empfangen.

Die Therapiehunde sind gut erzogen und begegnen sanft den Bewohnerinnen und Bewohnern.

Seit mehr als 2 Jahren gestaltet Herr Bernd Müller aus Spremberg im Rahmen therapeutischer begleitender Maßnahmen in unserer Einrichtung der besonderen Wohnform „Haus AGAPE“ mit unseren Bewohnern und seinen Therapiehunden wundervolle Begegnungen.

Die Hunde sind sehr gut erzogen, auf Menschen ausgerichtet, nicht ängstlich, sanft und zaubern bei fast jedem Bewohner ein Lächeln ins Gesicht. Der Kontakt zwischen Mensch und Tier wird hier speziell genutzt, um Barrieren und Ängste abzubauen, Kommunikation weiterzuentwickeln und Spannungen zu lösen. Im Laufe der Zeit haben sich bereits richtige kleine Freundschaften zwischen Mensch und Tier aufgebaut.

Diese Beziehungen mussten während der Corona-Krise pausieren und jetzt endlich konnten wir dieses Angebot für unsere Bewohner wieder reaktivieren und ausbauen. Die Freude war entsprechend groß.

 
 
 
Alle Informationen zum Thema

Direkt-Links